zurück weiter
 
zurück

Milano 2015 14-19 aprile 2015

Lapalma zeigt am Salone del Mobile 2015 das Ergebnis der Suche nach neuen Materialien und Konzepten, die neue Interpretationen und Szenarien, nicht nur für den Objektbereich, anbieten. Der Salone del Mobile bietet Lapalma die Gelegenheit sowohl die Früchte der Arbeit des letzten Jahres im Bereich Lounge als auch neue Ideen für den Bereich Büro zu präsentieren. Lapalma ist ein typisches Beispiel des „Made in Italy“, das sich durch Design, hohes handwerkliches Können und die Fähigkeit, maßgeschneiderte Lösungen anzubieten, auszeichnet und in der ganzen Welt geschätzt wird. Die Firma bewegt sich nicht nur in dem Bereich, der im Allgemeinen als Objektbereich (Flughäfen, Büros, Warteräume) bezeichnet wird, sondern auch in neuen Bereichen, die vor allem durch die zunehmende Globalisierung und Vernetzung unserer Welt an Bedeutung gewinnen. Wer kann heute noch eine strikte Trennung zwischen Büro und Wohnbereich machen? Das Haus als Ort des familiären Zusammenlebens entwickelt sich immer mehr zu einem „Open House“, in dem Arbeits-und Wohnbereiche nahtlos ineinander übergehen. Im Gegenzug sind auch im Büro immer weniger strukturierte Arbeitsplätze zu finden, sondern mehr freie Bereiche für Pausen und Entspannung, wie Fitnessräume und Restaurants: dies ist der sogenannte „Light Office“, eine weniger streng strukturierte Arbeitsumgebung, die uns, wie zu Hause, Räume für die verschiedenen Tätigkeiten in unserem Tagesablauf bietet. Hingegen werden auch Flughäfen und Bahnhöfe auf Grund der fortschreitenden Technologisierung und der Möglichkeit permanent per Internet in Kontakt zu sein, immer mehr zu Arbeitsplätzen. Der Bereich Büro verändert sich und so werden neue Konzepte entwickelt, die umfassende Lösungen anbieten. Diese revolutionären Veränderungen haben Lapalma dazu gebracht, immer mehr auf „Crossover“-Produkte zu setzen, die sich an die verschiedensten Räume anpassen.